Geldgespräche im Schloss

QUO VADIS DEUTSCHLAND … … und wohin entwickelt sich Europa?

Die finanziellen Auswirkungen für alle Bürger – ganz besonders für den Mittelstand – sind gravierend.

Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft erhalten Sie in entspannter Atmosphäre mit fachkundigen Referenten.

Rückblick vom 17. Mai 2014

Money Talk ...

... Geldgespräche im Schloss ist offen für Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Sport. Es ist gerade diese Mischung von Leistungsträgern als allen Bereichen der Gesellschaft, die diese Veranstaltung auszeichnen soll.

Erfolgreiche Unternehmer haben oft nur ein einziges Problem:

ZEIT!

Unter Berücksichtigung dieser Tatsache wurde die Idee geboren, ein neues Format zum Transfer von hochrelevanten Wirtschafts- und Finanzinformationen zu entwickeln:

Ziel dieses Konzeptes ist es, die wenige kostbare freie Zeit mit den Annehmlichkeiten eines sinnlichen Erlebnisses (Landschaft, genussvolles Essen), Netzwerken und das Wichtigste ...,

brandaktuellen Wirtschafts- und Finanzinformationen zur sofortigen Umsetzung in die Praxis zu nutzen.

Banner

Wilhelm Kötting

Die Moderation der Veranstaltung erfolgte unter der motivierenden Leitung von Herrn Wilhelm Kötting.

Zur Person: Wilhelm Kötting ist ein erfahrener Finanzjournalist und Geschäftsführer der Koetting Financial Communications GmbH, einem exklusiven Partner der F.A.Z.-Tochter FINANCE-TV. Ehemals Chefredakteur bei Bloomberg Television, einen der weltweit führenden Wirtschafts- und Finanzsender mit Sitz in London und Frankfurt, leitender Redakteur beim BBC World Service Radio in London.

Die Referenten und Ihre Themen

Banner

Carsten MohrCarsten Mohr Ihre Pensionszusagen – eine tickende Zeitbombe?

  • Zinsschmelze, die unterschätzte Gefahr für Ihre Pensionszusagen.
  • Ihre Pensionszusagen – ein Balast in Ihrer Bilanz?
  • Geht Ihrer Betriebsrente die Puste aus?

Zur Person: Seit 1990 Spezialist in der betrieblichen Altersversorgung.

Banner

Horst SchmitzHorst Schmitz CASH oder CRASH? Gedanken zur Zukunft unseres Geldes.

Richtig oder Falsch: PRINZIP HOFFNUNG („Et hätt noch emmer joot jejange“ – Artikel 3 Rheinisches Grundgesetz) oder besser VORSICHT durch rechtzeitiges Vorbeugen? JA …, aber WIE? Zur Person: Geschäftsführer der Novitas GmbH, Ehrensenator im Europäischen Unternehmersenat des Europäischen Wirtschaftsforum e.V. – EWIF.

Banner

Frank LübberstedtFrank Lübberstedt Investieren in Weltmarktführer des deutschen Mittelstandes Wie agieren Trüffelschweine im deutschen Aktienmarkt?

Seit nunmehr 11 Jahren folgt der Acatis Aktien Deutschland ELM einem klar definierten Investmentprozess. Kriterien wie eine überdurchschnittliche Bilanzqualität, eine niedrige fundamentale Bewertung oder eine hohe Managementqualität haben einen besonderen Stellenwert. Deutschland verfügt über eine außergewöhnlich hohe Anzahl an global aufgestellten und inhabergeführten Unternehmen. Die Aktien dieser Unternehmen weisen langfristig eine weit überdurchschnittliche Wertentwicklung auf. Der Fonds erzielte seit Auflage eine durchschnittliche Rendite von 14,3% p. a. Informieren Sie sich aus erster Hand. Zur Person: Frank Lübberstedt ist Vorstand der Ehrke und Lübberstedt AG. 1995 gründete Frank Lübberstedt zusammen mit Andreas Ehrke die Ehrke und Lübberstedt als unabhängiges Finanzdienstleistungsunternehmen. Im Jahr 2003 wurde in Zusammenarbeit mit der Acatis GmbH der Acatis Aktien Deutschland ELM initiiert. Seit der Aufl age wird der Fonds von Ehrke und Lübberstedt beraten. Frank Lübberstedt wurde 1966 in Hamburg geboren, ist seit 1995 verheiratet und hat zwei Kinder.

Banner

Stefan WiedemannStefan Wiedemann Finanzplatz Liechtenstein im Wandel

Welche Vorteile bietet der Finanzplatz Liechtenstein? Wie wird sich Liechtenstein künftig weiter positionieren? Wie erfolgt die Abwicklung und was muss bei einer Kontoeröffnung beachtet werden? Zur Person: Herr Stefan Wiedemann ist BetriebsÖkonom. Er ist seit 1992 im Volksbank Konzern tätig. Seit 2009 bekleidet er die Stelle des Vizedirektors der Volksbank Liechtenstein. 

Persönliche Beratung
1000 Zeichen verbleibend